Im Förderverein der Kirchengemeinde Berlin-Marzahn/Nord  "ZusammenLEBEN e.V." bin ich Mitglied und unterstütze seine Anliegen: www.zusammenleben-berlin.de. So organisiere ich den Marzahn-Hellersdorfer Pilgerweg und leite die Magdalenen-Gruppe, die sich monatlich trifft.
 
In der Gemeinde Marzahn/Nord lernte ich bei drei Auftritten den Schauspieler Rolf-Dieter Degen und seine Frau kennen und schätzen. Gerade habe ich seine Videos auf youtube entdeckt und möchte sie weiterempfehlen, so das über den Psalm 139.

Wegen meines Wohnorts gehöre ich seit  Januar 2019 zur Evangelischen Kirchengemeinde Marzahn (www.dorfkirche-marzahn.de).
 
Von meinem Engagement und meinen Kontakten zu dem Team von Jesus Celebration 2033 steht auf der Startseite hier mehr oder auf der Webseite: www.von-Jesus-lernen.de.
 
Auf dem Evangelischen Kirchentag in Stuttgart 2015 war ich als Vertreterin meiner damaligen Gemeinde Berlin-Marzahn/Nord und der Gemeindebundes in der EKBO, dem sie angehörte, zusammmen mit dem Bayrischen Gemeindebund "Aufbruch Gemeinde"  und dem Gemeindebund der Rheinländer "Kirchenbunt" einen gemeinsamen Stand, an dem wir u.a. Unterschriften für das Wormser Wort sammelten. Mehr dazu hier. Auch  auf dem Kirchentag in Dortmund 2019 waren wir wieder ein fröhliches Team.
 
Für die  Webseite: www.wort-meldungen.de, die die neueren Entwicklungen in den evangelischen Kirchen Deutschlands kritisch begleitet und nach Alternativen sucht, habe ich einige Artikel geschrieben.


Ich unterstütze die Bemühungen um die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens, wie es Götz Werner fordert,
www.woche-des-grundeinkommens.eu, ebenso die Initiative von Michael Bohmeyer www.mein-grundeinkommen.de.


Ich arbeite mit bei der Bürgerinitiative "Runder Tisch Marzahn-Hellersdorf gegen Armut und Ausgrenzung für ein bedingungsloses Grundeinkommen". Wir organisierten schon zehn Mal eine "Lichterkette in Marzahn gegen Armut und Ausgrenzung für ein menschenwürdiges Leben" um 20 Uhr für 20 Minuten entlang der Nordseite der Mehrower Allee von der Schleusinger Straße bis zur Oberweißbacher Straße.
 
 
Prof. Götz Werner spricht in seinem Vortrag  auf dem ONE WORLD FAMILY Days Symposium am 13.09.2013 mit einfachen, eindrucksvollen Bildern aus, warum einbedingungsloses  Grundeinkommen heute nötig ist und wie unsere Stellung dazu von unserem Menschenbild abhängt.