Mehr über mich

 

  • 1956 in Eberswalde geboren als ältestes Kind des Pfarrers Friedrich Welge und seiner Frau Margrit Welge, einer Lehrerin für Deutsch und Geschichte, die in ihrem Beruf zu DDR-Zeiten nicht arbeiten konnte, zu mal beide 1955 aus Westdeutschland in die DDR gekommen waren, weil dort Pfarrer gesucht wurden.

  • in der Französisch-reformierten Gemeinde Groß-Ziethen, Kreis Eberswalde, zusammen mit zwei Geschwistern aufgewachsen, einem Dorf mit ca. 500 Einwohnern

  • Schulbesuch  in Groß- und Klein-Ziethen (1.-8. Klasse)

  • Internatsaufenthalt in Joachimsthal zum Besuch der 9. und 10. Klasse, Bestehen der Abschlußprüfung mit "Auszeichnung"

  • Ausbildung zum Apothekenfacharbeiter in der "Adler"-Apotheke Angermünde, Besuch der Berufsschule "Hilde-Coppi" in Berlin-Weißensee
    (1973-75), Abschluß der Lehre mit "Auszeichnung"

  • Studium der Theologie an der Humboldt-Universität zu Berlin mit Hilfe einer Sonderreifeprüfung (1975-1980)

  • Forschungsstudentin im Bereich der Praktischen Theologie an der Ernst-Mortz-Arndt-Universität Greifswald (1980-1985)
    In dieser Zeit Geburt eines Sohnes (1981) und einer Tochter (1984)

  • Promotion zum Doktor der Theolgie nach Verteidigung der Dissertation A " Ideologie und Weltanschauung in den Predigten der Berliner Hof- und Domprediger 1539/40-1817"

  • Vikariat in der Paul-Gerhardt-Gemeinde Berlin-Prenzlauer Berg (1985/86) bei Pfr. Düsterdick

  • 1986 Heirat des Vietnamesen Dang Ba Viet nach Jahren des Kampfes um die Genehmigung der Heirat durch die Behörden

  • Assistententätigkeit im Bereich der Praktischen Theologie an der Sektion Theologie der Humboldt-Universität (1986-1991)

  • 2. Theologisches Examen und Ordination zum ehrenamtlichen Predigtdienst in der Paul-Gerhardt-Gemeinde Berlin (1986)

  • Verteidigung der Dissertation B: "Sozialer Kampf und Predig, insbesondere im Spiegel der Evangelischen Kirchenzeitung (1827-1848/49) und von Predigten der Berliner Hofprediger" an der Humboldt-Universität Berlin (1991)

  • Arbeitslosigkeit (1991), ABM-Stelle bei der Arbeitsgemeinschaft Bildung und Lebensgestaltung e.V. als Leiterin des Projekts (1991-1992)

  • ab Nov. 1992 Pastorin der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Marzahn/Nord

  • Nach der Geburt des 3. Kindes (1998) ein Jahr Elternzeit (1998-1999)

  • 1999 Auszeichnung  mit der Ehrenmedaillie von Marzahn für besondere Verdienste um den Stadtbezirk
     durch den Stadtbezirk Marzahn von Berlin

  • seit März 2013 im Vorstand des Gemeindebundes in der EKBO als Verantwortliche für Veröffentlichungen